imageBugfix.png
Fachbereich
DBIS

DBIS-Dissertationspreise

Der GI-Fachbereich DBIS vergibt seit 2001 im Rahmen der BTW-Konferenz  bis zu drei Dissertationspreise, die mit bis zu 5000 Euro dotiert sind. Die preisgekrönten Arbeiten werden aus denjenigen  Dissertationen zu Datenbanken und Infomationssystemen ausgewählt, für die die Promotionsprüfung  in den beiden Vorjahren der Konferenz mit Auszeichnung absolviert wurde.

Bisherige Preisträger/innen:

2017

  • Query Processing and Optimization in Modern Database Systems
    Viktor Leis (TU München)

2015

  • Efficient Querying and Learning in Probabilistic and Temporal Databases
    Maximilian Dylla (Univ. des Saarlandes)
     
  • Forecasting in Database Systems
    Ulrike Fischer (TU Dresden)

2013

  • Subspace Clustering for Complex Data
    Stephan Günnemann (RWTH Aachen)

2011

  • XML Query Processing in XTC.
    Christian Mathis (TU Kaiserslautern)

2009

  • Efficient Adaptive Retrieval and Mining in Large Multimedia Databases
    Ira Assent (RWTH Aachen)
     
  • Continuous Queries over Data Streams - Semantics and Implemenation
    Jürgen Krämer (Univ. Marburg)
     
  • Top‐k Aggegation Queries in Large‐Scale Distributed Systems
    Sebastian Michel (Univ. des Saarlandes)

2007

  • Pathfinder: XQuery compilation techniques for relational database targets
    Jens Teubner (TU München)
     
  • TopX - efficient and versatile top-k query processing for text, semistructured, and structured data
    Martin Theobald (Univ. des Saarlandes)

2005

  • Temporale Datenintegration in Data-Warehouse-Systemen
    Arne Harren (Univ. Oldenburg)
     
  • Generic Model Management – Concepts and Algorithms
    Sergey Melnik (Univ. Leipzig)

2003

  • Quality of Service and Optimization in Data Integration Systems
    Reinhard Braumandl (Univ. Passau)
     
  • Data Warehouse Schema Design
    Jens Lechtenbörger (Univ. Münster)

2001

  • Hierarchische Speicherverwaltung für Informationssysteme mit Tertiärspeicher
    Achim Kraiss (Univ. des Saarlandes)
     
  • Intelligente Analyse multidimensionaler Daten in einer visuellen Programmierumgebung und deren Anwendung in der Krebsepidemiologie
    Frank Wietek (Univ. Oldenburg)